Sponsored – Oh! Ein Paket von 3M!

Sponsored – Oh! Ein Paket von 3M!

Oh! Ein Paket von 3M! [Sponsored]

 

Heute habe ich ein kleines Testpaket von 3M bekommen. Ja, ich bin käuflich. Weil ich jetzt darüber berichte.

 

Das hat unter anderem folgenden Grund: wir benutzen die Produkte eh fast täglich… das hat auch mit unserem Hauptlieferanten Brillux zu tun. Beispiele?

Zum Beispiel das Scotch® Super Malerabdeckband 244. Täglich. Egal für was. Draußen, drinnen. Es ist zwar etwas teurer, dafür überzeugt mich die Qualität. Gerade bei unseren Spachteltechniken muss ein Abklebeband durch präzise Kanten und keine Kleberückstände bestechen. An der Fassade haben wir es auch mal ca. 3 Wochen kleben lassen. Genauer gesagt an Fensterrahmen. No problem.

 

Für das Grobe haben wir das Gewebeband. Das klebt ja manchmal einfach zu gut. Ihr kennt das. Wir benutzen es gerne auf Fliesen, oder draußen auf Steinbelägen um Abdeckvlies zu fixieren. Naja, und man ganz in Gaffa-Tape-Manier das ein andere damit kurzfristig reparieren.

 

Ergänzend dazu noch das kleine Gewebeband, 3M™ Ready Mask™ Folie, mit praktischer Folie dran.

Klebt fast so gut wie das Gewebeband, und kommt bei uns eigentlich nur bei gröberen Geschichten zum Einsatz, wenn z.B. ein Fliesensockel abgeklebt werden muss bei Verputzarbeiten oder Spachtelarbeiten. Und bei Arbeiten an Fassaden natürlich!

 

So. Was haben wir noch?

 

Atemschutzmasken sollte jeder Maler im Werkzeugkoffer haben. Auch da benutzen wir die von 3M. Unglaublich, aber wahr! Bei Brillux gab es letztens ein Arbeitsschutzpack im Angebot. Da hatte ich sofort für meinen Mitarbeiter und mich zugeschlagen. Halbmaske für Lacke usw., die 3M™ AURA™ Atemschutzmaske und Gehörschutz. Perfekt!

 

Das Ganze Schutz-Sammelsorium haben wir auch hier jetzt vorliegen. Außer die Lackiermaske. Die Ohrstöpsel a la Oropax verliere ich immer gern. Trotzdem finde ich die angenehmer als die „Micky-Maus“. Finde ich. Wenn ich sie wiederfinde.

 

Der 3M™ Peltor™ Kapselgehörschutz ist allerdings die typische „Micky Maus“. Liegt im ersten Moment ziemlich eng an und blendet dafür aber fast alles aus. Schirmt wesentlich besser ab, als die Ohrsteckerchen. Tragekomfort hin oder her: wenn es leise sein soll, besser den Peltor. Also auch gut für den Hausgebrauch.

 

Beim flexen z.B. dämpfen die Winzlinge und natürlich auch der „Kopfhörer“ perfekt. Ich hasse dieses Klingeln im Gehörgang! Ist ja auch nicht gesund auf Dauer. Als Ausgleich zur Gehörschädigung höre ich gerne laute Musik über Kopfhörer… aber vergessen wir das. Nachteil: im Sommer hälst Du es nicht lange aus, dieses Ding zu tragen. Kommt aber auch selten vor. Zumindest bei uns.

 

Die Atemschutzmasken. Wir benutzen die Halbmaske für 2K-Lacke, die für unsere fugenlosen Böden verwendet werden. Man riecht nix. So soll es sein.

 

Tragekomfort? Das eine Maske immer störend ist, ist doch normal. Die Aura Atemschutzmaske ist eher für’s Grobe. Stemmarbeiten, Glaswolle, Steinwolle, schleifen usw. Gerade bei Wolle bekomme ich immer Probleme. Weniger das jucken, mehr das Kratzen im Hals und Hustenreiz. Nie mehr ohne Maske! Die sind sogar so robust, dass man die mehrmals einsetzen kann. Ok, irgendwann ist es eklig, weil durchgeschwitzt.

 

Last but not least: eine Schutzbrille. Das ist ein Thema, bei dem ich als Brillenträger immer ein Problem habe: Brille auf Brille. Oder: lass mich in Ruhe, ich habe schon eine Brille auf!

 

Das Modell 3M Vollsichtschutzmaske, oder auch Skimaske, ist für Brillenträger durchaus geeignet. Beim kurzen Test beschlägt da nix und es drückt nirgendwo. Sieht nur komisch aus. „Gehste tauchen?“, ne.

 

Safety first, Freunde! Ich geh jetzt tauchen, flexen, nach Hause… 😉

No Comments

Post a Comment

Malerbetrieb Trynoga hat 4,98 von 5 Sterne | 36 Bewertungen auf ProvenExpert.com