Sie waren nicht der günstigste, aber…

Sie waren nicht der günstigste, aber…

Interessante Erkenntnis

Dieser Satz hat mich sehr in meiner Art die Dinge anzupacken bestätigt: „Sie waren nicht der günstigste, aber Sie waren mir sympathisch und haben am schnellsten gehandelt [Terminabsprache und Angebot]. Die anderen haben ja erst gar nicht reagiert.“

Schön. Dabei waren alteingesessene und zugleich größere Malerbetriebe unter den Mitbewerbern, kam im weiteren Gespräch raus. Einer von denen war sogar wesentlich günstiger als ich, was mich sehr verwunderte. Wie kann eine Firma mit einem riesen Wasserkopf an Fixkosten (Fuhrpark, Bürokräfte bzw. unproduktive Angestellte usw.) günstiger sein als ich? Man kann nur Vermutungen anstellen…

Auf jeden Fall ist dieser besagte Auftrag zum Wohle des Kunden abgewickelt und er war sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis. Die Rechnung wurde innerhalb von 3 Tagen beglichen. Wie man es in Wald hinein ruft, oder so.

Heißt für mich: genau so weitermachen. Ob jetzt die menschliche Komponente ausschlaggebend war und/oder die schnelle und zuverlässige Abwicklung im Vorfeld? Egal. Beides ist mir wichtig.

1 Comment

  • Moin Sascha!
    Gut gemacht!!!
    Es sieht ja fast so aus, als besinne man sich auf althergebrachte , solide Handwerksbetriebe, freut mich.Immer schön auf dem Boden bleiben, Arroganz aht sich noch nie ausgezahlt.
    Mit kollegialem Gruß, Kuddel

    1. November 2011 at 10:37

Post a Comment

Malerbetrieb Trynoga hat 4,91 von 5 Sterne | 35 Bewertungen auf ProvenExpert.com